Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit

Blog

Einsätze 2019

18/19

17/19 TH klein Unterstützung Rettungsdienst Am Spellenstein 11.05.19 17.19 h

Gegen 17.19 h wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Straße Am Spellenstein alarmiert. Dort galt es, mit der ebenfalls alarmierten Drehleiter aus St. Ingbert, eine Person mittels dieser aus dem 1 OG. zu retten. Neben dem Rettungsdienst und den Kräften aus St. Ingbert, war auch die Polizei mit einem Fahrzeug vor Ort. Für die Dauer des Einsatzes musste die Straße in beide Richtungen gesperrt werden. Nach ca. 45 min war der Einsatz beendet.

16/19 Brand B4 Hasseler Chaussee 20.04.19 12.17 h

Am 20.04.19 gegen 12.17 h wurden wir über Sirene und Meldeempfänger zu einem Brand in die Hasseler Chaussee zur Unterstützung alarmiert. Die Alarmmeldung war, Brand einer Hecke mit übergriff auf Wohngebäude Menschenlage unklar. Der Wehrführer, welcher als Erster den Einsatzort erreichte, konnte jedoch Entwarnung geben. Das Feuer war durch das beherzte eingreifen des Nachbarn mittels Gartenschlauch bereits abgelöscht. Lediglich ein Löschfahrzeug, mit einer Wärmebildkamera, fuhr die Einsatzstelle noch an. Es wurden noch Nachlöscharbeiten getätigt und mit der Wärmebildkamera die Gebäudefront auf evtl. Glutnester hin kontrolliert. Alle weiteren Einheiten konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken.

15/19 Alarmübung Albertus-Magnus Gymnasium 13.04.19 15.00 h

Pressemeldung Feuerwehr St. Ingbert  Brand im Albertus-Magnus-Gymnasium: Feuerwehr, THW und DRK üben gemeinsam St. Ingbert: Alle Löschbezirke der Feuerwehr St. Ingbert, das Technische Hilfswerk (THW) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) übten am Samstag gemeinsam den Ernstfall. Das Szenario: Brand in mehreren Räumen des St. Ingberter Albertus- Magnus-Gymnasiums (AMG) und viele verletzte Personen. Um 14.45 Uhr am Samstag, 13.04. wurden die Feuerwehr, das THW und das DRK zum Albertus- Magnus-Gymnasium St. Ingbert alarmiert. Aus den Fenstern der Schule hörte man Schreie von verletzten Personen, die Sirene der Schule heulte, Rauch drang aus den Fenstern. Der Einsatzleiter der Feuerwehr koordinierte die eintreffenden Einsatzkräfte. Die Bergungsgruppe des THW kümmerte sich zunächst um eine verletzte Person, die in einen Lichtschacht gestürzt war. Währenddessen richtete das DRK eine Verletztensammelstelle in der Turnhalle des AMG ein. Gleichzeitig begann die Feuerwehr den Brand im Seitentrakt des Gebäudes per Außenangriff zu löschen und per Leitern zu den Verletzten zu gelangen. Im Innenangriff waren Atemschutzgeräteträger von Feuerwehr und THW im Einsatz um den Brand zu löschen. Die verletzten Personen wurden mit Tragen und Schleifkörben aus dem stark verrauchten Gebäude gerettet und dem DRK übergeben. Bei der Evakuierung der Schule brach in einem anderen Teil des Gebäudes ein weiteres Feuer aus. Atemschutzgeräteträger von Feuerwehr und THW drangen zu dem betreffenden Raum vor und konnten das Feuer löschen. Feuerwehr, THW und DRK konnten schließlich gemeinsam alle verletzten Personen retten und den Brand im Gebäude schnell löschen. Die Übungsleitung lag bei Kräften der Fachgruppe Führungsunterstützung von THW und Feuerwehr. Diese Führungsunterstützung zwischen Feuerwehr und THW stellt saarlandweit eine Vorreiterrolle dar. Nach der Übung trafen sich alle beteiligten Helfer zur Nachbesprechung und gemütlichen Beisammensein in der Unterkunft des THW St. Ingbert.

14/19 Fachgruppe EL d. SPK Ormesheim Adenauerstr. 12.04.19 21.12 h

Zu einem Wohnhausbrand in Ormesheim wurde auch die Fachruppe Führung und Kommunikation des Saarpfalzkreises alarmiert. Hier unterstützte der Löschbezirk Rentrisch mit Personal. 

13/19 Fachguppe EL Oberbexbach Saarpfalz Park 02.04.19 11.26

Aufgrung eines Gefahrgutunfalles wurde die Fachgruppe Einsatzleitung zur Unterstützung alarmiert. Auf der Anfahrt erfolgte jedoch die Meldung Einsatzabbruch.

12/19 TH Person unter Zug 01.04.19 13.01

Pressemeldung Feuerwehr St. Ingbert 01.04.2019 Person unter Zug-aber wohlauf Heute Mittag, gegen 13:00 Uhr, wurde über die Deutsche Bahn ein Bahnunfall in St. Ingbert-Rentrisch gemeldet. In Höhe der Eisenbahnüberführung in der Unteren Kaiserstraße wäre eine Person von einem Zug überfahren worden, lautete die Einsatzmeldung. Umgehend rückten die Löschbezirke St. Ingbert- Mitte, Oberwürzbach und Rentrisch mit sieben Einsatzfahrzeugen aus. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute am Zug bestätigte der Lokführer, dass eine Person inmitten des Gleisbetts gewesen wäre und der Zug darüber gefahren sei. Die Bahnstrecke sperrte die Bahn für den kompletten Bahnverkehr. Die Einsatzkräfte erkundeten die komplette Strecke auf der der Zug stand. Die Person wurde unter den hinteren Waggons des Güterzuges im Gleisbett aufgefunden. Sie war aber augenscheinlich unverletzt und wohlauf. Der Rettungsdienst behandelte die Person und den Lokführer. Die Feuerwehr musste nicht weiter tätig werden und übergab die Einsatzstelle nach ca. einer dreiviertel Stunde an die Deutsche Bahn. Die Ermittlungen hat die Bundespolizei aufgenommen. Bilder

11/19 Brandsicherheitswache Mainzerstr. Homburg 22.03.19 21.00 h

Unterstützung der Feuerwehr Homburg mit einer Brandsicherheitswache nach dem Hallenbrand in der Mainzerstr. Bis auf das ablöschen vereinzelter Glutnester verlief die Brandsicherheitswache ohne weitere Vorkommnise. Gegen 08.30 h war der Einsatz fü uns beendet. Bilder

10/19 TH klein Baum auf Fahrbahn L 126 / BAB 6 AS5 15.03.19 09.56 h

Auf Anforderung der Polizei, wurden wir am 15.03.19 um 09.56 h auf die L126 an die Autobahnanschlußstelle 05 alarmiert. Dort lag ein umgestürzter Baum auf der Fahrbahn. Vor Ort angekommen, musste die Feuerwehr nicht mehr tätig werden. Ein Fahrzeug der Polizei und des  Baubetriebshofes waren bereits vor Ort und hatten die Gefahr beseitigt.

09/19 TH Unterstützung Rettungsdienst Rentrischer Weg 13.03.19 17.12 h

Am 13.03.09 wurden wir um 17.12 h zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Es galt eine Person aus dem 1. OG zum Rettungswagen zu bringen. Da die bauliche Situation und der Gesundheitszustand des Patienten, eine Rettung durch das Treppenhaus unmöglich machte, erfolgte dies mittels Drehleiter aus dem Fenster. Hierzu unterstützten uns die Kameraden des Löschbezirks Mitte, welche mit der mit der Drehleiter und einem Kommandowagen vor Ort waren. Weiterhin waren neben dem Rettungsdienst, der mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug an der Einsatzstelle waren, auch die Polizei St. Ingbert mit einem Kommando vor Ort. Nach ca. 1 h war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

08/19 TH klein Baum auf Fahrbahn BAB 6 -> SB Höhe KM 675,5 10.03.19 16.10h

Um 16.10 h wurden wir von der Einsatzleitung zu einem umgestürzten Baum auf die BAB 6 Richtung Saarbrücken geschickt. Kurz hinter der Grumbachtalbrücke, wo die Autobahn 3 Spurig wird blockierte ein umgestürtzter Baum die rechte Fahrspur. Mit Unterstützung der Kameraden aus Rohrbach, welche die Vorwarnung übernahmen, konnte auch diese Einsatzstelle innerhalb 20 min abgearbeitet werden. Während den Arbeiten, war die rechte Fahrspur komplett für den Verkehr gesperrt.

07/19 TH klein Baum auf Fahrbahn L 249 10.03.19 15.50 h

Baum über beide Fahrspuren. Wurde mittels Kettensäge entfernt. Anschl. wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

06/19 TH Klein Baum droht 10.03.19 Saarbrücker Str. / L126R 10.03.19 15.30 h

Kurz nach dem wir vom vorherigen einsatz eingerückt waren, bekamen wir von der aufgrund der Wetterlage im Gerätehaus St. ingbert - Mitte eingerichteten Örtlichen Einsatzleitung einen erneuten Einsatzauftrag. In der Saarbrücker Str. Höhe der einmündung zu der L126R lag ein Baum über dem Geheweg und der Fahrspur Richtung St. Ingbert. Dieser wurde mittels Kettensäge zerkleinert und entfernt. Anschliessend wurde die Straße und der Gehweg wieder für den Verkehr freigeben.

05/19 TH klein Baum auf Fahrbahn L126 / L126R 10.03.19 15.04

Aufgrund der stürmischen Wetterlage wurden wir gegen 15.04 h zu einem Baum auf Fahrbahn alarmiert. Vor Ort konnten jedoch nur einige größere Äste festgestellt werden, welche von uns beseitigt wurden.

04/19 TH klein Wasser Saarbrücker Str. 15.02.19 15.37

Abgerissene Wasseruhr Am Freitagnachmittag rückte die Feuerwehr Rentrisch, um 15:37 Uhr, in die Saarbrücker Straße aus. Dort meldete ein Anrufer, dass unkontrolliert Wasser aus einer Leitung im Keller des unbewohnten Hauses läuft. Der Einsatzleiter stellte bei der Erkundung fest, dass die Wasseruhr abgerissen war. Ein Abschiebern am Haussperrventil war nicht möglich. Ein Feuerwehrmann musste in der spritzenden Wasserfontäne ein Absperrventil setzen. So konnte nach kurzer Zeit der unkontrollierte Wasserstrom gestoppt werden. Neben der Feuerwehr Rentrisch, die mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften vor Ort waren, war auch die Polizei und die Stadtwerke im Einsatz. Bilder Florian Jung-Feuerwehr St. Ingbert Für weitere Informationen Bilder und Anfragen: Pressekontakt: Feuerwehr St. Ingbert Pressesprecher Florian Jung.

03/19 TH klein Baum auf Fahrbahn L 126 R 31.01.19 11.16 h

Aufgrund der starken Schneefälle wurde die Feuerwehr Rentrisch um 11.16 h erneurt zu einem umgestürzten Baum im Bereich der L 126 R alarmiert. Auch hier wurde durch den umgestürzten Baum die Fahrbahn blockiert. Hier reichte jedoch der Einsatz einer Handsäge aus um die Behinderung zu beseitigen.

02/19 TH klein Baum auf Fahrbahn Dudweilertal 31.01.19 05.48 h

Gegen 05.48 h wurde die Feuerwehr ins Dudweilertal in der Verbindung von Rentrisch nach Dudweiler alarmiert. Dort standen mehrere PKW´s vor einem unter der Schneelasst zusammen gebrochen Baum, welcher beide Richtungsfahrbahnen blockiert. Unter Einsatz einer Kettensäge wurde der Baum zerkleinert und die Fahrbahn wieder freigeräumt, sodas der Verkehr wieder ungehindert fließen konnte. Bilder 

01/19 TH Person in Wohnung Untere Kaiserstr. 18.01.19 16.52 h

Der Wohnungsinhaber wurde seit einigen Tagen nicht mehr gesehen. Durch einen Nachbarn wurden die Rettungskräfte alarmiert. Die Tür wurde durch die Feuerwehr geöffnet und somit dem Rettungsdienst Zugang zur Wohnung verschafft. Ebenfalls vor Ort war die Polizei. Die ebenfalls alarmierten Kräfte der Feuerwehr St. Ingbert - Mitte, welche mit dem Rüstwagen und der Drehleiter ausgerückt waren konnten den Einsatz abbrechen.

Bilder und Berichte zu den einzelnen Einsätzen gibt es

auch auf unserer Facebook-Seite unter folgendem Link

 
Feuerwehr Rentrisch